Donnerstag, 2. Februar 2012

Folsäure und wozu ich sie brauche

Jede Frau, jede Schwangere, oder es gerne werden würde kennt sie "Folsäure".
Folsäure ist wichtiger als viele denken.
 Ein Mangel an Folsäure kann schlecht für
die Gesundheit und die Entwicklung im Mutterleib sein. 
Auch nicht schwangere und Kinder benötigen Folsäure.
Ohne ständigem Folsäure- Nachschub, sind die Folsäurelager
in der Leber nach 3-4 Wochen aufgebraucht.


Was genau ist Folsäure und wozu wird es gebracht:

- Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin, was erst in den 40er Jahren entdeckt wurde.
Der Körper stellt das Vitamin nicht selbst her, es wird aber für die Blutbildung und für
zahlreiche Stoffwechselvorgänge, die Neubildung von Zellen und roten Blutkörperchen gebraucht.


Wie hoch ist der Bedarf an Folsäure:
- Es wird Jugendlichen und Erwachsenen empfohlen 400 Microgramm täglich zu sich zu nehmen.

Lebensmittel die besonders viel Folsäure enthalten:
- Der beste Folsäure-Lieferant ist grünes Blattgemüse. Auch Hülsenfrüchte, Brokkoli, Grünkohl, Vollkornprodukte, Sojabohnen, Eier, Fleisch, Fisch und Milch enthalten das Vitamin.

Wie kann es passieren das man zu wenig Folsäure aufnimmt:
- Eine unausgewogene Ernährung, einseitige und langwierige Diäten, rauchen,
übermäßiger Alkoholkonsum und bestimmte Medikamente wie die Pille, können
einen Folsäuremangel hervorrufen.

Anzeichen für einen Folsäuremangel:
- Müdigkeit, Konzentrationswäche, Reizbarkeit und blässe an den Lippen, Augenliedern
und am Zahnfleisch. Auch können Herzklopfen, Schlafstörungen, Schwindelgefühle,
Ohrensausen, ein gestörter Geschmackssinn,Schleimhautentzündungen oder Durchfälle
anzeichen eines Folsäuremangels sein.


Wieso Folsäure in der Schwangerschaft wichtig ist:
- Folsäure ist eines der wichtigsten Vitamine in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft. Bei Folsäuremangel kann sich das Zentralnervensystem des Fötus nicht gesund entwickeln. Im Extremfall können ein offener Rücken (Spina bifida), eine Lippen-Gaumen-Spalte oder andere Missbildungen die Folge sein. Und da sich in der Schwangerschaft der Bedarf an Folsäure auf 800 Mikrogramm pro Tag verdoppelt, reicht gesunde Ernährung allein kaum aus. Deshalb sollte die Schwangere bis zur zwölften Schwangerschaftswoche ein Folsäurepräparat einnehmen.

Wieso sollten Frauen die schwanger werden wollen Folsäure zu sich nehmen:
-Frauen, die sich ein Baby wünschen, sollten vom Absetzen des Verhütungsmittels an Folsäure-Tabletten nehmen, damit der Embryo sofort ausreichend mit dem Vitamin versorgt wird. Außerdem scheint es auch einen Zusammenhang zwischen Folsäuremangel und Unfruchtbarkeit zu geben.

Brauchen Kinder Folsäure:
- Ja. Schnelles Wachstum steigert den Bedarf enorm. Deshalb sollten beispielsweise Sieben- bis Zehnjährige auf Empfehlung der DEG 300 Mikrogramm Folsäure pro Tag aufnehmen. Säuglinge unter vier Monaten haben nach Meinung der Experten einen Bedarf von 60 Mikrogramm pro Tag, Babys zwischen vier und zwölf Monaten sollten 80 Mikrogramm pro Tag aufnehmen. Um dies zu gewährleisten, sollten Stillende täglich 600 Mikrogramm des Vitamins zu sich nehmen - unter Umständen wieder mithilfe eines Nahrungsergänzungsmittels.

Google+ Followers

Brigitte MOM

BRIGITTE MOM BLOGS